Copertina di Quota Litis und zivilrechtliche Teilnichtigkeit
Titolo del libro:

Quota Litis und zivilrechtliche Teilnichtigkeit

Die zivilrechtliche Teilnichtigkeit und ihre Folgen am Beispiel des Pactum de Quota Litis

Südwestdeutscher Verlag für Hochschulschriften (26.11.2018 )

Books loader

Omni badge eleggibile a buono
ISBN-13:

978-620-2-32313-0

ISBN-10:
6202323132
EAN:
9786202323130
Lingua del libro:
Tedesco
Risvolto di copertina:
Die Vereinbarung eines Streitanteilshonorars wird als pactum de quota litis bezeichnet und ist in Österreich nichtig. Was ist unter dem Begriff der Nichtigkeit zu verstehen und welche Konsequenzen sind damit verbunden? Wann tritt Gesamt- und wann Teilnichtigkeit ein? Tritt Teilnichtigkeit ein, so stellt sich die Frage, wie mit dem Restvertrag umzugehen ist. Könnte im Wege der ergänzenden Vertragsauslegung eine zulässige Regelung geschaffen werden, die dem Parteiwillen Rechnung trägt? Oder bewirkt die Nichtigkeitsanordnung, dass die Honorarvereinbarung oder gar der gesamte Anwaltsvertrag zur Gänze entfallen? Der Autor stellt die geltende Rechtslage dar und schlägt eine Neuregelung unter Berücksichtigung der Interessenslagen von Klient und Rechtsanwalt sowie der geänderten Wettbewerbssituation und Marktverhältnisse vor.
Casa editrice:
Südwestdeutscher Verlag für Hochschulschriften
Sito Web:
https://www.svh-verlag.de
Da (autore):
Christoph Hannes Hackl
Numero di pagine:
240
Pubblicato il:
26.11.2018
Giacenza di magazzino:
Disponibile
categoria:
Diritto del processo civile
Prezzo:
89,90 €
Parole chiave:
Quota litis, Streitanteilsvereinbarung, Nichtigkeit, Teilnichtigkeit, Anwaltshonorar, Contingency fee, Erfolgshonorar, Rechtsanwalt, Honorar, Prozessfinanzierung, absolute Nichtigkeit, relative Nichtigkeit, Schutzzweck der Norm, geltungserhaltende Reduktion, ergänzende Vertragsauslegung, Banco Espanol, Perenicova, Perenic, Mandatsvertrag, Vermögensrestitution, III. Teilnovelle, § 879 ABGB, Funktionsverlust, RATG, AHK, Standesrecht, Pauschalhonorar, Angemessenheitsprüfung, § 879 Abs 2 Z 2 ABGB, § 16 RAO, § 9 RAO, § 1 DSt, § 2 RATG, § 15 RL-BA, § 1 AHK, § 879 idF 1811, Kalumnieneid, lex cincia, Ansichlösen, Streitsache, Rechtsfreund, Klientenhonorar, Advokatur, Zwölftafelgesetz, Ehrengabe, Fürsprech, orator, Honorarobergrenze, Standesehre, Marktordnungsregel, Honorarvereinbarung, Sollizitator, Prokurator, 1916, Teilnovelle, § 16 AO 1868, AGO, Disziplinarverfahren, kaiserliche Verordnung, Advokatenkammer, Rechtsanwaltskammer, Advocatenordnung, 1869, sittenwidrig, bedungenes Entgelt, Herrenhaus, Regierungsvorlage, Materialien, Sittenwidrigkeit, innerrechtlich, außerrechtlich, Sozialmoral, Klauselkatalog, Konsument, Verbraucher, Inhalt, Umstandssittenwidrigkeit, Privatautonomie, Wertentscheidung, Norm, geltend machen, Anfechtung, Parteiantrag, Mahnverfahren, Lasten Dritter, Totalnichtigkeit, hypthetisch, Parteiwille, Restgültigkeit, teleologisch, Reduktion, Normzweck, Klausel, Unmöglichkeit, Verbotsnorm, § 878 ABGB, KSchG, 917a ABGB, quantitativ, Fitz, turpitudinem, Anwendungszeitpunk, Dualismus, Nachteiligkeit, Interpretation, essential, negotii, Lückenfüllung, Methodenlehre, Lücke, verdeckt, planwidrig, Verbandsprozess, restriktiv, Transparenzgebot, dispositiv, Gestaltungsfaktor, Hauptleistung, Honorargrundlage, Preisgrenzen, Erwerbsfreiheit, Eigentumsfreiheit, Bestimmbarkeit, Mindesthonorar, Cipolla, Meloni, Rückabwicklung, Bereicherung, Vermögensverschiebung, Klausel-RL, Decreto Legislativo, Treu und Glauben, Perenicova und Perenic, EuGH, salvatorisch, amtswegig, Eigentum, Art 5 StGG, Art 6 StGG, Art 56 AEUV, Art 18 AEUV, 354 UGB, Art 101 AEUV, OGH, VgGH, laesio enormis, 1170a ABGB, § 5 KSchG, Stundensatz, § 19 RAO, Sorgfalt, Objektivität, Übervorteilung, Schutz, Ehre, Ansehen, stand, Mindestvergütung, Wettberwerb, europäisch, Vertrauen, solide, zulässig, Doppelvertretung, Provision, OBDK, Berufspflicht, AWD, Foris, VKI, Wertpapierdienstleistung, Abtretung, Aktivlegitimation, öffentlich, Interesse, 6 Ob 224/12b, ständige, Rsp, Restitutionsfälle, 50er-Jahre, Rückstellung, unzeitgemäß, § 3a RVG, § 49b BRAO, BGH, Schutzvorschrift, Beratungs- und Prozesskostenhilfe, verständige Betrachtung, § 114 ZPO, Prozesskostenhilfe, Verfahrenshilfe, Anspruchsverfolgung, BVerfG, 1 BvR 2576/04, Nationalsozialist, Entschädigungsanspruch, Art 12 GG, Integrität, Waffengleichheit, § 4a RVG, Rechtsverfolgung, Vergütung, wesentliche Gründe, § 4b RVG, wirtschaftliche Verhältnisse, aufsichtsrechtlich, Preiswettbewerb, IX ZR 13/12, Verrechnungsstelle, taxmässig, § 134 BGB, § 3 RVG, Regime, Wiedergutmachungsgesetz, Restitution, Rückstellungsgesetzgebung, Nachkrieg, Emigrant, politisch, Honorarbelastung, Funktionswandel, cessante ratione, cessante-ratione-Regel

Books loader

Adyen::diners Adyen::jcb Adyen::discover Adyen::amex Adyen::mc Adyen::visa Adyen::cup Adyen::unionpay Adyen::paypal Paypal Trasferimento

  0 prodotti nel carro d'acquisti
Modificare il carrello
Loading frontend
LOADING